Schnellsuche im Bestand






aktuelle Ausstellung
 in der HELIOS-Galerie

 

Ausstellung im Kabinett des showrooms
im stilwerk Berlin

Der Bildhauer Siegfried Krepp
1930 Lauchhammer bis 2013 Berlin

22. September bis 11. November 2017, Eintritt frei

Di – Fr 14 – 19, Sa 10 – 19 Uhr und nach Vereinbarung

Info-/Einladungs-
faltblatt PDF

Vernissage am Donnerstag, dem 21. September 2017, um 19 Uhr. es spricht:
Dr. Fritz Jacobi, Kunsthistoriker,
Kustos der Neuen Nationalgalerie Berlin a. D.

 

Werkabbildungen  Publikationen  Biografie

Der Titel verspricht mehr, als er halten kann, denn das Werk des Bildhauers Krepp kann sie nicht zeigen, nicht nur aus Platzgründen, sondern weil Siegfried Krepp eigentlich ausschließlich für den öffentlichen Raum gearbeitet hat. Es war seine tiefste Überzeugung, Plastiken und Skulpturen gehören dorthin. Der Kunstmarkt lag außerhalb seines Interesses.

Dennoch werden 40 Plastiken gezeigt, im Wesentlichen Entwürfe, Vorarbeiten und Modelle seiner Großplastiken.

Der Titel der Ausstellung ist aber auch deshalb berechtigt, da Siegfried Krepp auch Maler und Lyriker war, die Ausstellung beschränkt sich aber auf das plastische Werk, ergänzt durch einige Zeichnungen.
Neben Katalogen zur Plastik gibt es aber auch einen zur Malerei und zwei Lyrikbände zu erwerben.

Aus Anlass der Ausstellung
wird erstmalig die Bronze-Plastik
»Knabe«, 1983, 10 × 5 × 5 cm,
im Atelier für Kunstguss Marc Krepp
in einer Auflage von 10 Exemplaren gegossen, während der Ausstellung
zum Sonderpreis von 850 € angeboten.


 

Foto: S. Eschefeld

 

Für größere Darstellung bitte auf die Abbildungen der Werke klicken

 

o. v. l. n. r.:
Schwangere, ca. 1970
Sitzende, 1968
Großer weiblicher Torso, 70er Jahre

m. v. l. n. r.:
Kauernde, 70er Jahre
Altes Paar, 70er Jahre
Portal am Berliner Dom, Eingang »Traukirche« (Modell), 1987

l.:
Kleine Liegende, 70er Jahre

v. l. n. r.: Ringende II, 70er Jahre  / Kauernde, 70er Jahre  /  Sommer (Entwurf), 60er Jahre

Während der Ausstellung sind folgende Publikationen von und über Siegfried Krepp im Angebot:

29 Tag + Nacht Gedichte, 21 x 15 cm, 35 Seiten, Eigenverlag, 10 €
offen, vermut ich... Bilder Worte Plastiken, 21 x 15 cm, 30 Seiten, Eigenverlag, 10 €
auf Keramik gemalt und gezeichnet, 25,5 x 21 cm, 63 Seiten, 15 €
Zeichnungen, 25,5 x 21 cm, 134 Seiten, 20 €
Malerei, 25,5 x 21 cm, 100 Seiten, 20 €
Bildhauerarbeiten, 28,5 x 20 cm, Magistrat von Berlin, 1990, 30 Seiten, 15 €
Œuvre/ Skulptur, 29 x 23 cm, 268 Seiten, 45 €
Die Versöhnungstür, 16 x 16 cm, 24 Seiten, Kunstdienst der Evangelischen Kirche, 2005, 10 €

größere Darstellung der Cover

 

Siegfried Krepp,

geboren am 3. 7. 1930 in Lauchhammer, 1937 Besuch der Volksschule / Waldschule Lauchhammer, 1945 Beginn der Lehre zum Industriekaufmann.
Durch Kriegsereignisse Beendigung nach vier Wochen, einige Monate Besuch der Handelsschule Senftenberg. Anschließend Arbeit bei der Demontage im Eisenwerk Lauchhammer. 1946 bis 1948 Lehre zum

Verwaltungsgehilfen (Gemeindeverwaltung Lauchhammer), Abschluss als Verwaltungsgehilfe, April bis September Aufenthalt in Westdeutschland, zurück nach Lauchhammer, Umschulung zum Maschinenschlos-
ser, Stahlbau Oberhammer, Lauchhammer, 1950 Abschluss als Maschinenschlosser, 1950 bis 1951 Arbeit bei der Handelsorganisation Bad Liebenwerda als Dekorateur. 1951 beim Deutschlandstreffen in Berlin (Unterbringung im Vereinshaus des Kleingartenverbandes) erster Kontakt zur nahe gelegenen Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee. Sommer 1951 Aufnahmeprüfung an dieser. Da kein Abitur, Unterricht an der Arbeiter- und Bauernfakultät und der Hochschule für bildende und angewandte Kunst, 1952 bis 1958 reguläres Studium in der Fachrichtung Plastik bei den Professoren Theo Balden, Heinz Worner, Heinrich Drake und Waldemar Grzimek.
Seit 1954 Beschäftigung mit Lyrik, 1959 bis 1960 Meisterschüler an der Akademie der Künste der DDR bei Professor Fritz Cremer, ab 1960 freischaffend als Bildhauer in Berlin tätig, 1978 bis 1981 Lehrauftrag für Reliefgestaltung an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. 1978 Kunstpreis der DDR, 1985 Nationalpreis der DDR. Studienreisen nach Bulgarien, Rumänien, Polen, Italien, BRD, Finnland und Frankreich.
Am 23. Oktober 2013 ist Siegfried Krepp in Berlin verstorben.

Website mit biografischen Informationen, Texten zum Werk und Werkabbildungen

 


 

 

 

 

 

Kunsthandel   Erweiterte Suche l Konditionen

Ausstellungen

Service

Startseite

 

 

 

Für die Inhalte verlinkter Internet-Präsenzen sind deren Anbieter verantwortlich, nicht Dr. Wilfried Karger. Gestaltung der Inter- net-Präsenz und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden.
© 2017 All rights reserved