Logo Kunsthandel Dr. Wilfried Karger

 

 

Newsmail Dezember/2020_02 Kunsthandel Dr. Wilfried Karger
 

21.12.2020

Zum Jahresausklang

 

NEU: Kunsthandel Dr. Wilfried Karger nun auch bei Instagram.

Im Abstand von ca. einer Woche werden Werke mit kurzem Text und Abbildung vorgestellt, die für eine Vermittlung zum Kauf zur Verfügung stehen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Die Corona-Pandemie hat unser Leben verändert. Auf vieles mussten und müssen wir verzichten. Wenn dieser Verzicht Leben rettet und Gesundheit bewahrt, ist es allerdings ein kleines Übel.

Die Künste insgesamt und sicher viele Künstler der unterschiedlichsten Genres waren und sind besonders betroffen.

Die Schließung meines Showrooms im stilwerk Berlin war aber nur meinem Alter und nicht der Corona-Pandemie geschuldet.
Der Abschluss mit der Finissage der Ausstellung von Werken Werner Stötzers war für mich ein Ereignis bleibender Erinnerung. Ich danke allen, die gekommen waren und allen, die mir auf anderen Wegen ihre Anerkennung ausgesprochen haben.

 

Über das nicht nachlassende Interesse an der figurativen Skulptur und Plastik online freue ich mich und es ermutigt mich, im kommenden Jahr eine neue Reihe zu starten.

 

»Vor Ort«

Sie beginnt mit:

 

Plastiken und Skulpturen

von

Emerita Pansowová

 

Eine Ausstellung mit Vernissage, die ausschließlich online präsent sein wird, die Werke aber sind vor Ort und wenn gewünscht, vermittle ich gerne einen Besuch im Atelier. Werke können dort oder auch online erworben werden.

Nun aber wünsche ich erst einmal ein schönes Weihnachtsfest voller Ruhe und Besinnung – für das Jahr 2021 in erster Linie Gesundheit, aber auch ein bisschen Glück.

 

Ihr Wilfried Karger

 

PS: neue, seltene Plastiken aus privater Hand sind bei mir im Angebot:

 

von Richard Heß

 

Hommage à Picasso  /  Kleine Faunin

 

Hommage à Picasso, 1995, Bronze, Auflage: 20 + 5 HC
13,5 x 9 x 8 cm, Guss: Bronzebildgießerei Richard Barth, Rinteln
WVZ-Nr.: 487

Richard Heß sagte damals, der Faun brauche eine Frau, und er modellierte

Kleine Faunin, 1995, Bronze, Auflage: 9
12,4 x 5,5 x 5,5 cm, Guss: Bronzebildgießerei Richard Barth, Rinteln
WVZ-Nr.: 489

Alle Güsse dieser Plastiken sind in privater Hand.

 

von Gerhard Rommel

Junges Mädchen (Helga)  /  Mädchen mit Hund

 

Junges Mädchen, eine Arbeit aus seiner Studienzeit (1952 bis 1958)
Bronze, einziger Guss, Höhe: 40 cm
Modell stand damals seine Kommilitonin Helga, die später seine Frau wurde

 

Mädchen mit Hund, 1959
Bronze, einziger Guss, Höhe: 46 cm
Modell stand seine Tochter Mike mit Hund Adam

 

von Annemarie Haage

(geboren 1917 in Berlin, gestorben nach 1974 in Berlin)

 

Liegende Antilope II, 1964
Bronze, Auflage unbekannt (diese liegen bei anderen Plastiken zwischen 5 und 10), 38 x 30 x 15 cm

 

Geboren ist Annemarie Haage 1917 in Berlin und gestorben nach 1974 in Berlin, aus diesem Jahr stammt ihre letzte bekannte Plastik. Studiert hat sie an den Hochschulen für Bildende Künste in Berlin und Frankfurt am Main bei Toni Stadler, Otto Hitzberger und Fritz Diederich. In ihrer Spezialisierung auf die Tierplastik befindet sich Haage in guter Gesellschaft: August Gaul (1869 - 1921), Philipp Harth (1885 - 1968), Ewald Mataré (1887 - 1965), Reneé Sintenis (1888 - 1965) und Emy Roeder (1890 - 1971) – allesamt Vorreiterinnen und Vorreiter der modernen Tierplastik – lebten in den ersten drei Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts in Berlin. In diese Generationenfolge fügt sich Annemarie Haage ein. Sie ist mit Werken in der Berlinischen Galerie vertreten.

 

 

Allgemeine Information im Internet unter www.kunsthandel-karger.com sowie bei facebook   und Instagram

 

http://www.kunsthandel-karger.com/images_navi/khk_sb_adr.gif

Gestaltung der Info-Mail und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden. Realisierung: PR + WEB-DESIGN Dr. Hermann Büchner - Hinweise und Fragen bitte direkt per Mail © 2020 All rights reserved