Logo Kunsthandel Dr. Wilfried Karger

 

 

Newsmail Dezember/2020 Kunsthandel Dr. Wilfried Karger
 

04.12.2020

J. Sanford Saltus-Preis der American Numismatic Society für Anna Franziska Schwarzbach

Anna Franziska Schwarzbach:
Alter Fritz, 2012
Bronze, 97 x 77 mm
Foto: Website der Künstlerin

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bildhauerin und Medailleurin Anna Franziska Schwarzbach erhielt am gestrigen 3.12.2020 den renommiertesten internationalen Preis für Medaillenkunst für das Jahr 2020.

Das Programm der virtuell inszenierten Preisverleihungsveranstaltung enthielt Würdigungen von Dr. Ute Wartenberg, Präsidentin der American Numismatic Society und Mitglied des Saltus Award Kommittees, Prof. Dr. Bernhard Weisser vom Münzkabinett Berlin und Mitglied des Beirates zum Saltus Award und Thomas Bauer-Friedrich, Direktor des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale), das 2021 eine große Personalausstellung zum Schaffen Anna Franziska Schwarzbachs veranstaltet.
Ein kurzer Film über die Künstlerin, der eigens für diese Veranstaltung produziert wurde, wurde gezeigt.

 

Medaillen: Marion Samuel, 2012 / Einstein, 1998 / Kokoschka, der Alte, 2002 / Udo Lindenberg, 2016 - größere Ansichten hier, Werkaufnahmen: © Künstlerin

 

Anna Franziska Schwarzbach gehört seit Jahren zum Stamm der Künstlerinnen und Künstler, die vom Kunsthandel Dr. Wilfried Karger präsentiert werden. Neben Werken in der ständigen Ausstellung im Showroom im stilwerk Berlin, hatte die Künstlerin dort 2015 und 2018 Sonderausstellungen im Kabinett:

»Menschen« von Anna Franziska Schwarzbach
Plastiken, Skulpturen und Steinabreibungen

»Köpfe«
Zeichnungen von Ronald Paris
und Plastiken und Medaillen von Anna Franziska Schwarzbach

Weitere Informationen zum J. Sanford Saltus-Preis und zur Verleihung des Preises auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst.

Ich wünsche Ihnen trotz der pandemisch angespannten Lage eine geruhsame und vor allem gesunde Vorweihnachtszeit.


Dr. Wilfried Karger

 

 

 

 

Anna Franziska SchwarzbachBiografische Information:

1949 in Rittersgrün im Erzgebirge geboren, 1956 bis 1964 Grundschule in Schwarzenberg, 1964 bis 1968 Oberschule mit Abitur, Facharbeiter als Rinderzüchter, 1968 bis 1973 Architekturstudium bei Prof. Selman Selmanagic an der Kunsthochschule in Berlin-Weißensee, 1973 bis 1975 Architektin am Palast der Republik in Berlin, 1975 bis 1979 Abendstudium der Porträtplastik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, seit 1977 freischaffende Bildhauerin in Berlin

Personalausstellungen
Galerie Sophienstraße Berlin (1983), Galerie Bunte Stube Ahrenshoop (1985), Schloss Oppurg (1987), Galerie Oben Karl-Marx-Stadt (1988), Galerie Rotunde , Altes Museum Berlin (1998), Galerie Silberstein Schwarzenberg (1989), Brechthaus Berlin-Weißensee (1991), Berliner Grafikpresse (1991), Galerie-ODER-Form Berlin (1992), Schloss Rheinsberg (1992), Galerie NETUSCHIL Darmstadt (1992), Galerie Hintersdorf Berlin (1994), Hofgalerie Bullmann & Wunsch Chemnitz (1994), Kunstgussmuseum Lauchhammer (1995), Rathaus Leonberg (1995), VBK Berlin (1995), ARAG Düsseldorf (1995), Havelberger Dom (1996), Galerie NETUSCHIL Darmstadt (1997), Alte Völklinger Hütte Saarland (1997), Böll Bibliothek Berlin (1998), Galerie Mitte (1998), Kulturforum Villa Oppenheim Berlin (1998), Galerie Himmelreich Magdeburg (1998), Galerie im Kloster Ribnitz Damgarten (1999), GEHAG – Forum Berlin (1999), Magdeburger Dom (2000), Schloss Wolkenburg (2000), Rathaus Fürstenwalde (2000), Galerie Petra Lange Berlin (2001), Galerie d’Art du Théâtre d’Esch/Alzette in Luxemburg (2001),
CERN/Genf (2001), Botanischer Garten Berlin (2002), Museum der Stadt Zerbst (2003), Schlossbergmuseum Chemnitz (2004), Evangelische Kirche Hückelhofen (2004), Roter Turm Jena (2004), Evangelische Kirche zu Wartenberg, Berlin (2010), Galerie meyer–kunst der zeit, Lüneburg (2010), Galerie Sonnensegel e.V., Brandenburg (2010)

Ausstellungsbeteiligungen in:
Brandenburg, Bonn, Bremen, Chemnitz, Düsseldorf, Fellbach, Halberstadt, Helsinki, Magdeburg, Mexiko, Moskau, Neustrelitz, Paris, Poznan, Stuttgart,

Preise:
Süddeutscher Madaillenpreis Schweinfurt (1992)
Kunstpreis der ARAG Düsseldorf (1995)
Ernst-Rietschel-Preis für Bildhauerei (1998)

Arbeiten in Museen:
Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg, Nationalgalerie Berlin, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Staatliche Galerie Moritzburg, Halle, Staatliche Münzsammlung Dresden, Kupferstichkabinett Berlin, Kunsthalle Mannheim, Märkisches Museum Berlin, Lindenaumuseum Altenburg, Galerie Junge Kunst Frankfurt/Oder, Senat von Berlin

www.franziska-schwarzbach.de

 

 

Allgemeine Information im Internet unter www.kunsthandel-karger.com sowie bei facebook

 

http://www.kunsthandel-karger.com/images_navi/khk_sb_adr.gif

Gestaltung der Info-Mail und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden. Realisierung: PR + WEB-DESIGN Dr. Hermann Büchner - Hinweise und Fragen bitte direkt per Mail © 2020 All rights reserved