Logo Kunsthandel Dr. Wilfried Karger

 

 

Newsmail November/2020 Kunsthandel Dr. Wilfried Karger
 

29.10.2020

Verpasst!

Sehr geehrte Damen und Herren,

verpasst haben sicher viele die Ausstellung NON FINITO des jungen Bildhauers Sebastian Paul aus Berlin im EWE-Kunstparkhaus in Strausberg bei Berlin vom 15. September bis 17. Oktober 2020.

Torso, 2010-2018, Steinguss 1/2, H: 92 cm

Sebastian Paul ist 1977 geboren in Berlin, 1997 machte er Abitur, 1997 hatte er einen Leonardo-Praktikums-aufenthalt in Cordoba, Spanien, 1998-1999 Praktikum Steinbildhauerei bei STUNA, Berlin; Praktikum bei Bronzegießerei Flierl, Berlin, Arbeit Filmvorführer, Lichtblick-Kino, Berlin; Gaststudent Philosophie an der Humboldt-Universität, Berlin, 1999-2002 Studium der Philosophie an der Humboldt-Universität, Berlin, 2002 Abbruch Philosophiestudium, erfolgreiche Aufnahmeprüfung an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und an der Kunsthochschule Halle; 2007-2008 Gaststudium FB Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, 2009-2011 Meisterschüler Bildhauerei an der Kunsthochschule Halle, ab 2009 als freischaffender Bildhauer in Berlin.

Kleiner Batho, 2011-2020, Bronze 1/8, H: 28 cm

Im Kunsthandel im stilwerk Berlin war Sebastian Paul 2018 mit fünf Arbeiten an der Ausstellung »Strand und Steine« beteiligt, die aus Anlass des 80. Geburtstags der Malerin Barbara Müller-Kageler ihre Strandbilder zeigte, komplettiert durch Steinskulpturen von Emerita Pansowová, Bernd Wilde und eben von Sebastian Paul. Seitdem war er mit Arbeiten in der ständigen Ausstellung im Showroom vertreten.

Im EWE-Kunstparkhaus zeigte Sebastian Arbeiten aus den Jahren 2019 bis 2020, Skulpturen aus Marmor, Kalk- und Sandsteinen und Holz, Plastiken in Bronze und Steingüsse. Die Ausstellung gewährte guten Einblick in ein überzeugendes Werk eines jungen Bildhauers.

»Durch die Skulpturen von Sebastian Paul werden urbildhauerische Techniken vorexerziert:
Arbeit im Block, Kraft der Kubatur, Körperlich-Abbildhaftes, Fleisch im Kontrast zur Kubatur, Rhythmus der Form, die Wucht des Blockes wird auf die Figur übertragen – und schließlich wird die Form zu einer ethischen Kategorie! Sebastian Paul fällt durch seine Skulpturen nicht ab durch Verhübschung und Anbiederung an das Publikum«, sagte der Bildhauer Rolf Biebl zur Eröffnung der Ausstellung. (Rede als PDF)

Mit Bildern aus der Ausstellung NON FINITO können Sie einen Eindruck von dem vielfältigen Werk Sebastian Pauls gewinnen, von der blockhaften animalischen Form bis zu den »stillen Köpfen« und der »blauen Stunde«.

Es war eine beeindruckende Ausstellung, die figurative Skulptur und Plastik lebt weiter und wird bereichert durch die individuelle Sicht und Formensprache des Sebastian Paul.

Ich möchte insbesondere auf seine Steingüsse verweisen. Völlig zu unrecht werden diese auf dem Kunstmarkt zuweilen als Ersatz für Bronze angesehen. Jene von Sebastian Paul bestechen durch ihre ganz eigene ästhetische Qualität und Frische. Man vermisst die Bronze nicht.
Wer mehr Plastiken und Skulpturen von Sebastian Paul sehen möchte, muss auf seine nächste Ausstellung warten oder ihn im Atelier besuchen. Gerne kann ich vermittelnd unterstützen.

NON FINITO war ein programmatischer Titel für die Ausstellung.

Finito ist für das EWE-Kunstparkhaus in Strausberg bei Berlin.
Der neue Vorstand des EWE-Konzerns hat die Mittel zu dessen Existenz gestrichen – wieder ein Aus für eine erfolgreiche Galerie.
Zahlreiche bildende Künstler aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin haben in den vergangenen Jahren ihre Werke im EWE Kunstparkhaus gezeigt. Die Besucher, die Künstler und die Mitarbeiter des Konzerns vor Ort konnten dabei erfahren, auf welch vielfältige Weise Kunst Identität stiftet. In der Region und für die Region.

rechts: Blaue Stunde, 2008, Steinguss, H: 55 cm

Eine bestimmte Kunstrichtung stand dabei nicht im Fokus. Vielmehr ging es bei der Auswahl der Künstler um deren Qualität und Ernsthaftigkeit des Tuns. Das galt gleichermaßen für Maler, Grafiker, Bildhauer und Fotografen. Bei Eröffnungen, Führungen und Gesprächen in den Ausstellungen war es für alle Beteiligten immer wieder eine schöne Bestätigung, wenn die Besucher aus der Region äußerten, wie stark solche Begegnungen mit Kunst und Künstlern ihr eigenes kulturelles Selbstverständnis befördern.
Im EWE Kunstparkhaus an der Hegermühlenstraße 58 in Strausberg fanden mehrmals pro Jahr Kunstausstellungen statt, kuratiert von Melitta Richter, Kulturwissenschaftlerin – ehrenamtlich im Übrigen!

Monolithische Figur, 2010, Sandstein, H: 30 cm

Die Ausstellung NON FINITIO von Sebastian Paul, die gemeinsam mit der Ausstellung METHAMORPHOSEN DES MEERES – Fotografien von Manfred Paul, gezeigt wurde, war also das FINITO für das Kunstparkhaus Strausberg. Gut, dass es diese Ausstellung noch gab.

Übrigens: öfter werde ich gefragt, was in meinen ehemaligen Galerieräumen im stilwerk Berlin zu sehen ist. Hier ist die aktuelle Antwort: die Galerie von Nicoleta Albei-Wigger.
Sollten Sie sich einen Eindruck von der Beschaffenheit ihrer fälschungssicheren Kunst verschaffen wollen, so klicken Sie hier https://stilwerk.com/de/news/nicoleta-berlin-art  – gute Einblicke wünsche ich...

... und Ihnen zum Abschluss einen guten Start in den November, auch er wird vorübergehen.
Bleiben sie gesund und weiter interessiert an meinen Newslettern.


Ihr Dr. Wilfried Karger

 

für größere Abbildungen der weiteren Werkabbildungen auf die Bilder oder hier klicken · alle Werkaufnahmen: Sebastian Paul

        

Stiller Kopf, 2010, Steinguss / Torso Stehender, 2010, Steinguss, H: 82 cm / Aurora II, 2020, Untersberger Marmor, H: 52 cm

           

Marsyas, 2020, Sandstein, H: 63 cm / Kargatide, 2010, Sandstein, H: 66 cm / Kleiner Batho, 2012-2020, Kalkstein / Gegenfeuer, 2011, Marmor, H: 70 cm / Sitzende, 2011, Französischer Kalkstein, H: 26 cm

 

Allgemeine Information im Internet unter www.kunsthandel-karger.com sowie bei facebook

 

http://www.kunsthandel-karger.com/images_navi/khk_sb_adr.gif

Gestaltung der Info-Mail und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden. Realisierung: PR + WEB-DESIGN Dr. Hermann Büchner - Hinweise und Fragen bitte direkt per Mail © 2020 All rights reserved