Schnellsuche im Bestand






 

 

Bestand: 19

 

 

Biografie

 

 

 

 

 

Jo Jastram
Afrikanische Reise I, 1983, Bronze, WVZ-Nr.: 218, 30 x 104 x 20,5 cm

 
Jo Jastram
Afrikanischer Händler, 1996, Bronze, Auflage: 33, WVZ-Nr.: 337, 45,5 x 29,5 x 13 cm

 
Jo Jastram
Darßer Pferd im Wind, 1962, Bronze, Auflage: 33, WVZ-Nr.: 46, 16,6 x 23 x 8 cm

 
Jo Jastram
Der Strandreiter, 2004, Bronze, Auflage: 20, WVZ-Nr.: 412, 15,5 x 11,5 x 5.5 cm

 
Jo Jastram
Einbaumtraum, 2001, Bronze, Auflage: 5, WVZ-Nr.: 391, 67 x 100 x 15 cm

 
Jo Jastram
Grasendes Fohlen, 1964, Bronze, Auflage: 33, WVZ-Nr.: 59, 15 x 20 x 6 cm

 
Jo Jastram
Kleines Chinaboot, 1996, Bronze, WVZ-Nr.: 346, 28 x 58,5 x 4,5 cm

 
Jo Jastram
Kranich, stehend, 1994, Bronze, WVZ-Nr.: 319, H: 59 cm

 
Jo Jastram
Mond im Boot, 2008, Bronze, Auflage: 22, 54 x 38 x 5 cm

 
Jo Jastram
Regenflüchtende, 1984, Bronze, Auflage: 7, WVZ-Nr.: 225, 65 x 35 x 50 cm

 
Jo Jastram
Sri Lanka Angler I (sitzend), 1998, Bronze E. A., Auflage: 33, WVZ-Nr.: 370, 57 x 48,5 x 11

 
Jo Jastram
Sri Lanka Angler II (sitzend mit angewinkelten Beinen), 1989, Bronze, Auflage 20, WVZ-Nr.: 371, 50 x 58,5 x 11 cm

 
Jo Jastram
Sri Lanka Angler III (stehend), 1998, Bronze E. A., Auflage: 33, WVZ-Nr.: 372, 56 x 58,5 x 9 cm

 
Jo Jastram
Stehender Kranich, 2009, Bronze, Auflage: 20, WVZ-Nr.: 437, 60 x 14 x 13 cm

 
Jo Jastram
Stelzengänger, 1998, Bronze Auflage: 8, WVZ-Nr.: 336, 81,5 x 57 x 26 cm

 
Jo Jastram
Türklinke mit Türschildern, Adam und Eva, , Bronze, 21 x 21 x6,5 cm

 
Jo Jastram
Usbekischer Eselreiter, 1962, Bronze, Auflage: 33, WVZ-Nr.: 44, 32,5 x 24 x 14 cm

 
Jo Jastram
Weiblicher Torso Kerstin, 1973, Bronze, Auflage: 10, WVZ-Nr.: 151, 47 x 20 x 15,5 cm

 
Jo Jastram
Ziehende Kraniche, 2009, Bronze, Auflage: 33, WVZ-Nr.: 436, 20 x 53 x 4 cm

 

 

 

     

 

 

Biografie

Geboren am 4. September 1928 in Rostock. 1949 bis 1951 Lehre als Holzbildhauer in Waren/Müritz und Besuch der Fachschule für Holzbild-
hauerei in Empfershausen/Röhn.
1951 bis 1954 Studium der Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Prof. Walter Arnold. 1953 bis 1954 gelegentlich Gaststudent an der Kunsthochschule Berlin-Charlottenburg bei Prof. Heiliger. 1954 bis 1956 Fortsetzung des Studiums an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Prof. Drake.
Seit 1956 freiberuflich als Bildhauer in Rostock tätig. 1961 Studienreise nach Usbekistan. 1964 Lehrauftrag für plastisches Gestalten am Institut für Kunsterziehung der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. 1962 mit dem Brunnen in der Langen Straße in Rostock entsteht die erste Arbeit im öffentlichen Raum. 1965 Kunstpreis der Stadt Rostock. 1966 Studienreise nach Sibirien. 1967 Arbeitsaufenthale in Polen und Skandinavien. Ab 1972 Atelier und Wohnsitz in Kneese, Kunstpreis der DDR. 1973 Ausstellung in der Kunsthalle Rostock und Nationalpreis der DDR. 1974 Studienreise nach Kuba. 1977 Teilnahme an der documenta 6 in Kassel.1975 bis 1998 Präsident der Bienale der Ostseeländer, Norwegens und Islands, die in der Kunsthalle Rostock durchgeführt wird. 1978 Beendigung der Arbeit am Brunnen »Lebensfreude« in Rostock.
1979 bis 1981 Arbeit an dem Relief „Lied des Lebens“ im Haus der Kultur Gera.1980 bis 1986 Professur für Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. 1980 Arbeitsaufenthalt in Äthiopien und 1982 in Island. 1983 Wahl zum Vorsitzenden der Ernst-Barlach-Gesellschaft der DDR und Berufung als Mitglied der Akademie der Künste der DDR. 1984 Nationalpreis der DDR, Studienreise nach Schweden. 1986 Ausstellung im Staatlichen Museum Schwerin,
1987/88 Beteiligung an Ausstellungen in Bonn, München und Mannheim, 1988 Ausstellung in der Akademie der Künste, Berlin und in der Kunsthalle Rostock, Katalog mit vorläufigem Werkverzeichnis.
1991 »Felix Mendelssohn-Bartoldy« für das neue Gewndhaus Leipzig.
1996/97 Seereise nach Sri Lanka. 1997/98 Bronzetür für das Westportal der Petrikirche in Rostock und Relief »Arche Noah« für die Sparkasse in Münster. 2003 Ausstellung in der Kunsthalle Rostock. 2004 Aufstellung der „Großen Afrikanischen Reise im Rostocker Stadthafen. 2007/08 Arbeit an der Figurengruppe »Artisten« für den Hafen von Ribnitz.

Am 9. Januar 2011 verstarb Jo Jastram unerwartet.

   

 

Kunsthandel   Erweiterte Suche l Konditionen

Ausstellungen

Service

Startseite

 

 

 

Für die Inhalte verlinkter Internet-Präsenzen sind deren Anbieter verantwortlich, nicht Dr. Wilfried Karger. Gestaltung der Inter- net-Präsenz und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden.
© 2011 ff. All rights reserved