Schnellsuche im Bestand






 

 

Ausstellung im Kabinett des showrooms
im stilwerk Berlin

»en face II«
Skulpturen und Plastiken von Susanne Rast

24. Mai bis 16. Juli 2019

geöffnet Di – Fr 14 – 19, Sa 10 – 19 Uhr
bei freiem Eintritt

Karte PDF

Eröffnung am Donnerstag, dem 23. Mai 2019 um 19 Uhr
Es spricht: Dr. Katrin Arrieta, Kunsthistorikerin
Künstlerische Leiterin des Kunstmuseums Ahrenshoop

Werkabbildungen  Biografie 

»Ich bin gebannt von der frontalen Wirkung der Gesichter«, schrieb Ingeborg Ruthe in der Berliner Zeitung 2015 über die Ausstellung »en face – Skulpturen und Zeichnungen von Susanne Rast« an gleichem Ort. »en face, das bedeutet, jemanden unmittelbar ins Gesicht zu schauen«, schreibt sie weiter, »es ist nicht zu übersehen, die Bildhauerin folgt Conditio humana, fragt nach den Grundbedingungen menschlicher Existenz auf dieser Welt. Das tut sie mit unsentimentaler Poesie und expressiver Kraft.«

»en face II« heißt darum die zweite Ausstellung von Susanne Rast im stilwerk Berlin, denn es gibt keinen treffenderen Titel für die Art des Gegenüber ihrer Skulpturen, die dieses Mal allein, d. h. ohne Zeichnungen, für sich im Raum stehen.
Die Figuren der Susanne Rast zeigen Gesicht, sie sind frontal zum Betrachter und frontal zur Welt gerichtet. Schon immer verstand es Susanne Rast mit ihrem klaren Blick, die Dinge auf den Punkt zu bringen. Plastik vermag eben mehr zu sagen, oder besser, anderes zu sagen, als Worte dies können, jedenfalls jene der Susanne Rast. Bei Ihren Skulpturen werden die Spuren des Stechbeitels eins mit den Spuren des Pinsels. Im Zusammenklingen beider entstehen Töne, die von tiefer Menschlichkeit künden.
Seit der griechischen Antike ist der menschliche Körper das Symbol für Menschlichkeit. Über Jahrtausende hinweg haben die Bildhauer das Geheimnis Mensch mit ihren unterschiedlichsten Sichtweisen beleuchtet und immer wieder neue Seiten entdeckt, sinnliche, soziale, inhaltliche und formale. In Susanne Rast hat das Menschenbild in der Kunst eine neue, eine einzigartige Verteidigerin gefunden.

oben v. l. n. r.:
Michi, 2013
Herr Schmidt, 2017
Amber später, 2017

links:
Blick in das Atelier,
im Vordergrund:
»Zwischen 13 und 14«, 2018

unten v. l. n. r.:
Ann-Katrin, 2016
Die Beflügelte, 2006
Claudius, 2015

Hans, 2016 / Ina, 2016 / Reimund, 2017

 

Biografie

Geboren ist Susanne Rast 1962 in Rostock. Nach dem Abitur und einer Töpferlehre in Ahrenshoop begann sie das Studium der Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Prof. Jo Jastram, Rolf Biebl und Prof. Eberhart Bachmann, das sie 1986 mit dem Diplom abschloss. 1989 beendete Susanne Rast eine dreijährige Aspirantur bei Prof. Bachmann mit dem Magister Artium. Seit 1986 arbeitet sie als freischaffende Bildhauerin und nimmt an nationalen und internationalen Ausstellungen sowie Symposien teil. Lehraufträge hatte sie an der Technischen Universität Braunschweig und an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle. Susanne Rast lebt und arbeitet in dem kleinen vorpommerschen Ort Kneese bei Marlow.

Internetpräsenz Susanne Rast: www.screendrive.de/rast/

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunsthandel   Erweiterte Suche l Konditionen

Ausstellungen

Service

Startseite

 

 

 

Für die Inhalte verlinkter Internet-Präsenzen sind deren Anbieter verantwortlich, nicht Dr. Wilfried Karger. Gestaltung der Inter- net-Präsenz und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden.
© 2019 All rights reserved