Schnellsuche im Bestand






Medienecho

Sonderausstellung:
Waldemar Grzimek 100

 

Ausstellung im Kabinett des showrooms
im stilwerk Berlin

»In Stein gehauen«
Skulpturen und Zeichnungen von Berndt Wilde


1. Februar bis 16. März 2019

geöffnet Di – Fr 14 – 19, Sa 10 – 19 Uhr
bei freiem Eintritt

Karte PDF

Vernissage am
Donnerstag, dem 31. Januar 2019, um 19 Uhr
Es spricht:
Dr. Fritz Jacobi
Kunsthistoriker, Kustos der Neuen Nationalgalerie Berlin a. D.
Rede zur Eröffnung

Werkabbildungen  Bilder von der Eröffnung 

1946 ist Berndt Wilde in Dessau geboren, 1965 bis 1971 studierte er an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Walter Arnold, Hans Steger und Gerd Jaeger. Seit 1972 ist er freiberuflich als Bildhauer in Berlin tätig. 1980 bis 1983 war er Meisterschüler an der Akademie der Künste der DDR bei Werner Stötzer. Seit 1991 hatte er Lehraufträge an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und an der Hochschule der Künste Berlin und von 1993 bis 2012 eine Professor für Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Seit 2012 ist er wieder freischaffend als Bildhauer in Berlin tätig.
Gezeigt werden 19 Skulpturen aus Marmor, Sandstein, Buntsandstein und Muschelkalkstein unterschiedlichster Größe, von 19 cm Höhe bis zu 200 cm. Ergänzt wird die Ausstellung durch 15 Aktzeichnungen.

für größere Darstellung und Werkdetails auf die Abbildungen klicken

oben, v. li. n. re.:
Liebespaar (Umarmung), 1998
Adam und Eva nach dem Sündenfall, 2001
Rote Träumende, 2018

re./li.:
Liegender männlicher Akt, 1993 /Hockende, 2011

Am See, 2001 / Frau mit Hund, 2018 / Männlicher Torso, 2013

Träumende Schwangere, 2018 / Liegende, Torso, 2018

 


Internetpräsenz: www.berndtwilde.de


Bilder von der Eröffnung der Ausstellung
von Dietrich Graf
für größere Darstellung auf die Bilder klicken

Bilder der Ausstellung
von Dietrich Graf
für größere Darstellung auf die Bilder klicken

 

 

 

 

 

 

Kunsthandel   Erweiterte Suche l Konditionen

Ausstellungen

Service

Startseite

 

 

 

Für die Inhalte verlinkter Internet-Präsenzen sind deren Anbieter verantwortlich, nicht Dr. Wilfried Karger. Gestaltung der Inter- net-Präsenz und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden.
© 2019 All rights reserved